Lehrerfortbildungskurs

Arbeit in Projekten / fächerübergreifendes Lernen

- Der Werkstattunterricht von Klasse 1 bis 4

 Kurzbeschreibung eines Fortbildungskurses

 

Der Werkstattunterricht von Klasse 1 bis 4

-          Arbeit in Projekten / fächerübergreifendes Lernen 

 

Schon frühzeitig habe ich mich von der chronologischen Arbeit mit eingeführten Schülerbüchern verabschiedet.

Alle Themen des Grundschulunterrichts wurden dahingehend überprüft, ob handlungs- und schülerorientiertes Lernen möglich ist. Überwiegend für den Sachunterricht, aber auch für den Mathematik- Geometrie-, Grammatikunterricht sowie den Erstunterricht wurden Projekte und Werkstätten entwickelt, die weitgehend selbstständig von einem großen Teil der Schüler bearbeitet werden können. Schüler, deren Arbeits- und Sozialverhalten noch nicht den Ansprüchen genügt, arbeiten in dieser Zeit weiter lehrerzentriert.

In dieser Veranstaltung soll aber auch aufgezeigt werden, wie auch die anderen Lernfelder in die Werkstattarbeit  einbezogen werden.

 

Teil I: Einführung in das Arbeiten mit einer Werkstatt (3-std.)

Nach einer kurzen theoretischen Einführung bearbeiten die TeilnehmerInnen eine von mir mitgebrachte Werkstatt zum Thema „Werkstattunterricht“. Sie können –wie auch die Schüler – neben den „Pflichtaufgaben“ weitere Aufgaben nach eigenen Interessen selbstständig bearbeiten.

Auf Anfrage hin bringe ich auch viele „Mini-Projekte“ mit, die leistungsstärkere Schüler im Mathematik-, Deutsch- und Sachunterricht in den Phasen bearbeiten können, in denen die Lehrkraft mit zu fördernden  Schülern arbeitet.

Bei Interesse kann ein Videofilm aus meinem Unterricht auch die Ideen veranschaulichen die ich in meiner langjährigen Lehrertätigkeit erprobt und erfolgreich praktiziert habe.

 

Teil II: Herstellen von Werkstätten (3-std.)

Alle KollegInnen und Kollegen können in dieser Veranstaltung Werkstätten für ihren Unterricht praktisch vorbereiten. Sie sollten dazu – jeweils für eine Klassenstufe gemeinsam - vorbereitend, z. B. zu einem Sach- oder Mathematikthema alle Materialien sammeln:

-   die entsprechenden Seiten in den aktuellen (oder auch älteren, ausgesonderten) Schülerbüchern und Arbeitsheften,

-   bisher schon verwendete Arbeitsblätter (aber auch weitere –noch nicht genutzte- Kopiervorlagen),

-   alle thematisch passenden Materialien aus dem Lehrmittelraum,

-   möglichst viele thematisch passende Lesetexte, Bücher, Gedichte, Lieder, Aufgaben aus dem Kunstunterricht usw.

In der zu planenden Werkstatt sollten nicht nur aus Arbeitsblätter verwendet werden, sondern den Schülern auch Gelegenheit gegeben werden, sich handlungsorientiert mit dem Thema auseinander zu setzen.

Werden mir spätestens 10 Tage vor der Veranstaltung die geplanten Themen mitgeteilt, kann ich meine vorhandenen Materialien mitbringen.

Meine Aufgabe in diesem II. Teil besteht darin, konkrete Hilfestellungen zu geben, Ideen für weitere Aufgaben anzuregen und auf Fragen der TeilnehmerInnen einzugehen.

 

Zu diesem Kurs ist ein Buch mit einer umfangreichen Materialsammlung auf einer DVD (!!) erschienen: erhältlich nur beim Autor (19,00 €). Für Bestellungen nutzen Sie bitte das Kontaktformular.